... mittlerweile 37 Jahre Vereinsgeschichte ...

 

Der Gedanke zur Gründung eines Gewerbevereins kam von der Gemeinde.

Im Jahre 1979 war das Ziel des Gewerbevereins:

"Duingen hat einiges zu bieten, man muss es nur bekannt machen"

so der damalige erste Vorsitzende Helmut Adam.

 

Duinger Geschäftsleute taten sich zusammen und setzten dieses Ziel in den folgenden Jahren mit Erfolg um.

Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde das erste Ziel - die neue Weihnachtsbeleuchtung - in die Tat umgesetzt.

Im Keller des Rathauses wurde von Helmut Adam und Dieter Balke im Beisein von Bürgermeister Horst Witte durch umlegen

der beiden Schalter die von dem AGD angeschaffte festliche Beleuchtung eingeschaltet. Der Flecken hatte die Anschaffung

der Weihnachtsbeleuchtung bezuschusst.

In den darauffolgenden Jahren wurden einige Veranstaltungen von dem noch jungen Verein mit viel Elan und

Einsatzbereitschaft in die Tat umgesetzt.

Das Pöttcherfest wurde zu einer festen Einrichtung, gefeiert als klassisches Zeltfest mit dem großen Pöttcherumzug an

dem sich die örtlichen Vereine und Institutionen beteiligten.

Aber auch der weit über die Grenzen Duingens bekannte Glöckchenmarkt zur Weihnachtszeit und der Ostermarkt wurden

ins Leben gerufen und beide Märkte werden seitdem jährlich vom AGD veranstaltet.

Später organisierten die Gewerbetreibenden die Duinger Erlebnismesse im Sportzentrum.

Diese Messe wird es nicht mehr geben, da mit immer weniger Mitgliedern und Gewerbetreibenden die "Messehalle" und

das Freigelände nicht interessant gestaltet werden kann.

 

"Wir wollen Duingen als Einkaufs- und Erlebnisort noch bekannter machen" so der heutige Vorsitzende Klaus-Peter Großmann.

 

Das 30-jährige Bestehen wurde unter dem Motto "Duingen im Wandel der Zeit" gefeiert.

Ein Wandel wurde schon vollzogen: das Pöttcherfest gibt es nicht mehr und die Festivitäten wurden von den Zelten in die

Ortsmitte als Straßenveranstaltungen verlagert.

Während früher die Stände von den AGD-Mitgliedern aufgestellt wurden, beteiligen sich heute Vereine, Verbände und Privatpersonen.

"Für das Engagement der Duinger sind wir sehr dankbar" so Klaus-Peter Großmann, 1. Vorsitzender des AGD.

Zurzeit sucht der Vorstand des AGD nach einer Möglichkeit, dass Seifenkistenrennen wieder in den Rahmen des Ostermaktes

einzubinden. Zehn professionelle Seifenkisten wurden von verschiedenen Betrieben angeschafft und stehen für das Rennen bereit.

"Wir brauchen jemanden, der sich um die Organisation kümmert" so Großmann. Vom AGD kann diese Aufgabe leider nicht

mehr übernommen werden.

Als nächstes Vorhaben ist die Gründung eines Fonds angedacht. Aus Überschüssen von Veranstaltungen und Mitgliedsbeiträgen

soll eine Summe für die Jugendarbeit bereitgestellt werden. Jedes Jahr können sich dann Vereine für ihre Jugendarbeit um

Fördermittel aus diesem Fond bewerben.

 

Warum ist der AGD für Duingen wichtig?

Pressewart Harald Brandt:

"Die Leute würden schnell merken, wenn in Duingen nichts mehr passiert.

Es ist der AGD der Veranstaltungen wie den Glöckchen- oder Ostermarkt organisiert - natürlich mit Unterstützung

der Vereine und Verbände.

Diese Veranstaltungen haben einen nachhaltigen Charakter und nicht nur die Geschäftsleute und das Hallenbad sondern ganz

Duingen profitiert davon.

Duingen bekommt ein positives Image.

Wichtig ist, dass sich mehr Gewerbetreibende im AGD engagieren - auch als passive Mitglieder".

 

Beitrittsformular AGD.pdf
PDF-Dokument [4.3 KB]

Wir werden freundlicherweise Unterstützt von: